Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Grüner Stammtisch im Juli

Juli 5 @ 19:00 - 22:00

Grüner Stammtisch im Juli mit dem Fahrrad

Dienstag 5.7.2022 – 19:00 Uhr – Bayertor, Landsberg

Unser Juli-Stammtisch während des Stadtradelns (www.stadtradeln.de) findet traditionell mit dem Fahrrad statt.

Wir treffen uns um 19 Uhr und es geht über den neuen Radstreifen an der Münchener Str. nach Penzing und anschließend über Altkaufering und dem Kauferinger Weg zurück in die Epfenhausener Str. Und je nach Zeit und Lust endet der Stammtisch dann im Biergarten.

Die Tour hat ca. eine Länge von 13 km.

Themen:

  • Radstreifen Münchener Str.
  • Konversion Fliegerhorst Penzing – aktueller Stand
  • Nachnutzung des Heilig-Geist-Spitals
  • Onlinebeteiligung nördliche Altstadt
  • Erinnerungskultur im öffentlichen Raum
  • aktuelles aus dem Stadtrat

Radstreifen Münchener Str.

Seit Mitte Juni gibt es an der Münchener Str. in beiden Fahrtrichtungen einen Schutzstreifen für RadfahrerInnen. Dieser wurde im Rahmen eines Verkehrsversuches provisorisch aufgetragen und soll abschließend in einem Jahr ausgewertet werden.

Welche Erfahrungen haben wir Radfahrer mit dieser einfachen und schnell realisierten Lösung? Trägt dies zu unserer Sicherheit bei? Verwirrt es die Autofahrer? Dies wollen wir mit mit dem Rad bei unserer Tour natürlich live ausprobieren und uns darüber austauschen.

Konversion Fliegerhorst Penzing – aktueller Stand

Es geht in kleinen Schritten voran mit der Konversion des ehemaligen Fliegerhorst-Areals. Wir bringen euch kurz up to date.

Nachnutzung des Heilig-Geist-Spitals

Das Heilig-Geist-Spital gehört der Heilig-Geist-Spital-Stiftung, eine der ältesten Bürgerstiftungen Landsbergs und ist damit etwas ganz Besonderes.

Im Jahre 1349 erfasste Landsberg eine furchtbare Pestepidemie. In diesem Jahr wurde mit Spenden von Bürgern und einer Zuwendung von Herzog Ludwig des Brandenburgers mit dem Bau des ursprünglichen Heilig-Geist-Spitals in der Schlossergasse begonnen.

In der dazugehörigen Urkunde zur Gründung der Heilig-Geist-Spital Stiftung steht, dass Arme und Elende (Heimatlose) beherbergt und gespeist werden sollen. Später wurden dann Bedürftige, ebenso wie „Pfründner“ (begüterte Bürger, die sich zur Versorgung im Alter einkauften) aufgenommen.

Über die Jahrhunderte hat das Heilig-Geist-Spital eine wechselvolle Geschichte durchlebt – seit Auszug des Pflegeheims 2018 steht das Gebäude weitgehend leer. Es ist natürlich denkmalgeschützt.

In der letzten Stadtratssitzung haben wir einstimmig beschlossen in dem größtenteils leerstehenden Gebäude 20 neue preisgünstige Wohnungen zu realisieren. Diese sollen über das sehr finanziell interessante kommunale Wohnraumförderprogramm (KommWFP) bezuschusst werden.

Wir stellen euch die ersten Planungen und den sehr sportlichen Zeitplan vor und freuen uns auf einen Austausch.

Onlinebeteiligung nördliche Altstadt

Zurzeit findet die erste Stufe der Bürgerbeteiligung in Form einer ortsbasierten Onlineumfrage (www.jetzt-mitmachen.de/Landsberg) zur Umgestaltung der nördlichen Altstadt statt.

Eine der Herausforderungen bei dieser Bürgbeteiligung ist es, die unterschiedlichen Interessengruppen zu berücksichtigen. Denn es müssen somit unterschiedliche Interessengruppen beteiligt werden, die nicht zwangsläufig immer die gleichen Vorstellungen, wie genau eine „Aufwertung“ genau vom Vorderen bzw. dem Hinteren Anger beispielsweise aussehen kann. Wie viele Parkplätze braucht es? Braucht es überhaupt oberirdische Parkplätze? Fußgängerzone im Vorderen Anger? Anwohnerparken? Verkehrsberuhigte Bereiche? Radabstellplätze? Fahrradstraße? Mehr Außengastronomie? Mehr Platz für Fußgänger? Mehr Grün? Alles so lassen wie es ist? ….

Mehr zur Bürgerbeteiligung und unseren Zielen findest du in unserem Artikel in der Landsberger Monatszeitung

Wir freuen uns auf eure Ideen und einen Austausch – und macht bitte mit bei der Online-Beteiligung, denn diese lebt von einer Vielzahl von Beiträgen und da gehört eure Meinung natürlich auch dazu.

Erinnerungskultur im öffentlichen Raum

Stolpersteine, Erinnerungszeichen oder eigener Weg des Gedenkens?

Das Landsberger Stadtmuseum lud Mitglieder des Stadtrats und die Bürgerschaft dazu ein, sich über das Thema dezentraler Erinnerungsformen an Opfer des Nationalsozialismus vertieft zu informieren. Wissenschaftler aus München und Kaufbeuren standen mit ihrer Expertise für Fragen zur Verfügung und stellten ihre Formate vor.

München – Erinnerungszeichen auf Augenhöhe

Kaufbeuren – Stolpersteine

Nun soll auch die dezentrale Erinnerungsform zeitnah entschieden werden, ist notwendig und folgerichtig.

Wir freuen uns auf einen Austausch hierzu mit euch.

aktuelles aus dem Stadtrat

Falls spezielle Themenwünsche bestehen – schickt uns einfach vorher eine Email, dann können wir uns entsprechend darauf vorbereiten – mail@gruene-landsberg.org

Wir freuen uns auf einen konstruktiven Austausch mit euch und auf eine nette Radtour natürlich auch.

Details

Datum:
Juli 5
Zeit:
19:00 - 22:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Bayertor Landsberg
Alte Bergstraße 448
Landsberg, Bayern 86899 Deutschland
Google Karte anzeigen