Die Geschichte der Landsberger Grünen

1984 – Gründung am 29. Mai im „Schafbräu“

1985 – Kommunalwahl: Robert Adam wurde in den Stadtrat gewählt. (Er trat bereits im Dezember 1986 zurück, später wechselte er zur SPD.) Für ihn rückte Uschi Hartmann nach.

1988 – Jürgen Krenss wurde unser erster Oberbürgermeisterkandidat.

1990 – Kommunalwahl: Uschi Hartmann und Jürgen Krenss konnten in den Stadtrat einziehen.  Aus familiären Gründen legte Jürgen Krenss das Mandat rasch wieder nieder. Es folgte Axel Flörke, der jedoch die Fraktion verließ. Nun waren die Grünen wieder nur mit einem Mandat vertreten.

1996 – Kommunalwahl: wir erreichten drei Mandate: Uschi Hartmann, Markus Buchegger und Andreas Hartmann. Nachdem Uschi Hartmann aus gesundheitlichen Gründen im Jahr 2000 zurücktrat, rückte Traudl Lüßmann nach.

2002 – Kommunalwahl: Ludwig Hartmann, Traudl Lüßmann und Andreas Hartmann wurden in den Stadtrat gewählt.

2008 – Kommunalwahl: Wir konnten zwei Mandate hinzu gewinnen: Ludwig Hartmann, Traudl Lüßmann, Henrik Lüßmann, Ruth Satzger und Andreas Hartmann. Aus beruflichen Gründen trat Ruth Satzger im Frühjahr 2012 zurück und es folgte Jost Handtrack nach.

2012 – Oberbürgermeisterwahl: Ludwig Hartmann tritt als OB-Kandidat an, muß sich aber in der Stichwahl knapp mit 48,51 % gegen den CSU-OB-Kandidaten Neuner geschlagen geben.

2014 – Einzug in den Stadtrat mit 6 Mandaten: Ludwig Hartmann, Traudl Lüßmann, Moritz Hartmann, Henrik Lüßmann, Andreas Hartmann und Jost Handtrack.

Menü